Samstag, 29. März 2008

Socken Nr.5 / Ostersocken

Nr.5/2008

Gr.43/44
Wollbutt "Rio", Farbe 1319, Nd. 2,5
Bündchen: 1re, 1li, Bumerangferse
Socken: glatt re
Verbrauch: 84 g
fertiggestellt: 22.03.2008
Besitzer: Horst

1 Kommentar:

ingrid hat gesagt…

Hallo Ingeborg,
Das Bild täuscht vielleicht ein bisschen - es ist definitiv Bärlauch. Auch ich kenne mich mit Kräutern sehr gut aus und sammle und verwende den Bärlauch, habe inzwischen auch ein kleines Ecken im eigenen Garten.
Eindeutig kenntlich ist er in diesem
Zustand vor allem auch an den Blüten.
Waldmeister allerdings gibt es in diesen Wäldern zur Zeit auch, ein
kleines Stück weiter oben säumte er dann schon den Aufstiegspfad. Und die Blüten sind ja nicht verwechselbar, auch das Kraut ist völlig anders.
Und das mit der Verwechslungsgefahr stimmt selbstverständlich, wobei ich die Gefahr des Verwechselns mit der Herbstzeitlose fast größer finde, da die Maiglöckchenblätter ja zunächst als Ganze dem Lichte zu streben und sich dann erst teilen.
Aber wenn du wirklich Bärlauch suchst, da ist der Nordhang der Schwäbischen Alb und unser Vorland wirklich perfekt. Vor zwei Wochen habe ich einige Kilometer weiter noch viele größere Bärlauchfelder gesehen, und auch bei uns im Wald hinterm Haus stolpert man förmlich drüber. Ich mache sehr gerne Bärlauchbutter und friere diese dann bis zur Grillsaison ein, oder
Pesto oder auch in ein Omlett geschnitten,und es gibt natürlich viele weitere tolle Rezepte, Bärlauch ist ja auch ein Modekraut
geworden. Die Burg Teck auf der Alb
etwa bietet ab März spezielle
Bärlauchgerichte an.
Jetzt habe ich dir sicher den Mund wässrig gemacht, aber für dieses Jahr ist es wohl zu spät...
Übrigens - darf ich denn deinen Blog verlinken, dann könnte ich dich virtuell öfter besuchen?
Liebe Grüße - grad sorgt ein
heftiger Mairegen für das notwendige Nass!
Ingrid,
vom Fuß der Schwäb. Alb