Sonntag, 7. Februar 2010

Es wird höchste Zeit...

dass ich meinen Blog wieder aktualisiere!

Brauchte einfach eine Auszeit...aber fleißig war ich in der Zwischenzeit trotzdem, sofern es das Privatleben, die Gesundheit und der Beruf erlaubte. Es fehlte auch der innere Antrieb.

Die Korresondenz in den verschiedensten Gruppen habe ich wohl mitverfolgt, mich manchmal beteiligt, aber für den Blog hatte ich nicht so richtig Lust. Trotz allem bin ich eine fleißige Blogbesucherin...und das soll für meine Besucher nun auch wieder attraktiv werden.

In den nächsten Tagen werde ich alles zusammenstellen und dann gibt es Einiges zu schauen.
Es sind Socken und Tücher fertig geworden, gebastelt habe ich auch ein bisschen.

Mittwoch, 30. September 2009

Viel aufzuarbeiten!

Es ist in den letzten Monaten privat bei mir so viel passiert, dass ich wohl meinen Briefkasten regelmäßig geleert habe, aber zum Bloggen nicht die Zeit und vor allem auch nicht die nötige Ruhe hatte.
Ich musste das Zuhause meiner Eltern auflösen und gleichzeitig , bzw. Ende Juli meinem Beziehungstrauerspiel endgültig ein Ende setzen.
Nun habe ich mich wieder gefangen und bin wieder bereit für meine Interessen, die ich teilweise vernachlässigt oder ganz ad acta gelegt hatte.

Ich habe zwischenzeitlich wohl Socken gestrickt, aber bei einigen Paaren sind noch die Fäden zu vernähen (nicht mal dazu hatte ich Bock).
Ein bisschen ist die Pearled Romance Stola und das Tomorrows Dawn Tuch gewachsen, aber dann lagen sie ab ca. März auf Eis. Die Lady Jane ist fertig geworden. Und nun habe ich mit etwas Verspätung die DonnaRocco mit Clue 6 in Arbeit.
Alle gennannten Modelle sind von der begabten Birgit Freyer entworfen.

Das Einzige, was ich mit großer Freude gemacht hatte, war das Abhalten eines Sockenstrick - Kurses im Frühjahrin unserer Marktgemeinde (über 3000 Einwohner), wobei eine Teilnehmerin sogar fast 20 km weit entfernt wohnt).



Extreme Wespenplage im Sommer 2009. Ein Grillen oder Essen im Freien war nicht mehr möglich.
Die Äpfel wurden von unzähligen Wespen innen hohl gefressen, bevor sie reif waren.




Zuletzt hingen die Äpfel wie trockene Lampions an den Bäumchen, innen völlig hohl, das Kerngehäuse baumelte wie eine Glühbirne.


Was auf dem Frühapfelbäumchen noch drauf war, erntete ich filmreif:
Da man sich dem Baum nicht nähern konnte, nahm ich den Gartenschlauch mit starkem Wassertrahl in die linke Hand, spritze die Äpfel an, die Wespen flüchteten und ich riss mit einem schnellen Rück immer mit der rechten Hand einen Apfel ab.
Glaubt mir....sehenswert!

Ein solches Biest hat mich am 6.August beim Essen im Freien im Mund hinter dem letzten Zahn rechts unten gestochen (ich sah nicht, dass sich eine in das belegte Weckerl von hinten eingeschlichen hatte), worauf ich als Allergikerin und Astmatikerin (die ihr Asthma gut im Griff hat und alles machen kann) über 2 Stunden beim Arzt am Tropf hing und mit Histaminicum und Cortison vollgepumpt wurde. Der Kreislauf blieb Gott sei Dank stabil, sodass der Arzt, wie er sagte, den Hubschrauber nicht rufen musste. Wäre das nicht gewesen, hätte ich sofort einen Freiflug gehabt.

Danach habe ich im Freien nicht mehr gegessen ....es war unmöglich.

2 Tage später hat den Vater einer Schülerin eine Wespe in die Speiseröhre gestochen...Hubschrauber war sofort da. Er erzählte danach, dass man im Landeskrankenhaus die Stichopfer bereits auf den Gängen liegen hatte und er sogar ins Fernsehzimmer gelegt werden musste, weil die Stichopfer so zahlreich waren.

Beute zum Färben!


Baumtomaten in meinem Gewächshaus.




Meine Farbwünsche für den KAL Donna Rocco von Birgit Freyer. (beige-milchkaffeebraun-dunkelbraun-oliv-waldgrün). Die Farben sind auf dem Foto exakt getroffen.



Schrecklich, der Rand. Und das mir als versierte Strickerin!

Nach 6 Anläufen war die Spitze endlich so wie ich sie wollte. Es hat sich gelohnt.




Ein wunderschöner warmer Vollmondabend.



August "Prinzessin", Tausendschön

Meine ersten To - Up -Socken, gleichzeitig, im Jaywalkermuster gestrickt. Sind noch in Arbeit.


Selbstgezogene Hibiskusstaude.




Charlie, der kleine Teufel (meine Blogbesucher, die öfter hereinschauen, kennen seine Aktionen schon), scheint schon wieder etwas auszuhecken.



Flocki auf sicherem Beobachtungsposten.


Jeannie war von diesem warmen Schlafplatz nicht abzubringen. Sie suchte ihn mehrmals auf.








Die Brombeeren hatten bei mehrfacher Ernte mehr Beeren als Blätter. Diese einzige Staude brachte einige Kilos Marmelade.




Mein Marillenbäumchen bescherte mir einige Kilos Marmelade und fantastische Knödel und Kuchen.









Abo Juli "Tutti Frutti", Tausendschön

Ich liebe Pfingstrosen.








"Gehst du unter einem Regenbogen durch, wünsch dir was".....es geht angeblich in Erfüllung.


Gartenimpressionen



Ein besonders ausgefallenes Exemplar.

Rhododendron in verschiedenen Farben und Formen.










Grundsteinlegung zu einem mittelalterlichen Burgbau. Ein Projekt, das auf etwa 30 Jahre Bau ausgelegt ist und großes Interesse hervorruft. Man kann jederzeit den Bau besichtigen und zusehen, wie Werkzeug und Arbeiten in der damaligen Zeit produziert und verrichtet wurden. Das Projekt gibt es in Friesach in Kärnten.







Teile der vorhandenen alten Burg zu Friesach, die im Sommer ein Freilichttheater enthält.















Riesenpfingstrose



Monatsabo "Fürst" , Tausendschön






Narzissenvariationen aus meinem Garten.



Die beiden Senioren in Eintracht auf meinem Bett.
Lady Jeannie,14 und Sir Flocki, 13.

Weitere Lieferung von Tausendschön, "Kois und Primel", mit den ersten S0ckblanks:


Erste Sockblank - Färbung , einfach mit den Resten der Ostereierfarben, ohne sie konzentrierter anzurühren. Fixiert in der Mikrowelle.
Mein Sohn Christoph (23) und ich hatten viel Spaß dabei.



Mein Sohn und seine erste Färbung.
Er dachte wohl, die Socken bekämen dann auch solche Kreise. Beweisfotos zeigen natürlich etwas Anderes. Sie gefallen ihm auch so.












Ich wollte einen regenbogenähnlichen Farbverlauf. Das ist mir auch gelungen. Meine Socken sind allerdings noch in Arbeit.




Lady Jane aus Lace Merino, KnitPicks Nd. 4,0, alles von Birgit Freyer (Vorlage, Material).Von einem 100g Strng blieben 20g übrig.



Sind die nicht schön? Hatte ich für den Geburtstag meiner Mutter in einem Geschäft entdeckt.


Aikas Sterilisation vor Ostern 2009. Ihr Temperament hat nicht darunter gelitten.



Aprilfärbung "Primeln" 09 von Tausendschön


Wer willkommen ist, wird prinzipiell freudig mit einem Gartenschlapfen begrüßt.


Neuzugang von Birgit Freyer:

Meine erste "Evilla Lace" Bestellung



Ergebnisse einiger Kursteilnehmerinnen meines ersten Sockenstrickkurses:

Sie haben erstmals Bumerangferse und Sternspitze gestrickt.
Die Strickerin der roten Socken hatte in ihrem Leben noch nie Socken gestrickt!!








Märzfärbung vom Tausendschön - Abo

So sieht ein Sonnenuntergang von meinem Balkon in Kärnten aus!




Black and White in seltener Eintracht.


Phantasieprobelappen für irgendwann mal Steel and Iron, um Woll- und Nadelstärke zu probieren.